In den nächsten Jahren, eventuell auch in den nächsten Monaten werden sich die Rohstoffpreise drastisch erhöhen. Mit den jetzigen Fördermöglichkeiten pressen wir die Mutter Erde aus und nehmen dabei keine Rücksicht auf die Menschen, die in der Nähe solcher Förderquellen leben.
Nahezu jeden Tag zeigt uns die Erde, dass sie mit diesem Umgang nicht mehr einverstanden ist. Gewöhnen wir uns so langsam an all die Naturkatastrophen? Wie lange kann das weitergehen -wann werden wir endlich wach? Es sind leider immer wieder viele Todesopfer zu beklagen, doch reichen diese anscheinend nicht aus, um das Bewusstsein aller Menschen zu verändern.

Jeder sollte wissen, dass etwa Öl in so gut wie allen Produkten vorkommt. Hiermit auch noch Autos zu betreiben ist schon fast verantwortungslos. Übrigens, es gibt von VW ein 1-Liter Auto. Das Auto steht seit nunmehr 10 Jahren im Museum…aber da gehört ja so eine Technologie auch hin
Siehe hierzu:http://www.sonnenseite.com/index.php?pageID=95&article:oid=a18118&utm_source=Sonnenseite.com&utm_medium=Twitter&utm_term=Sonnenseite%2C+Franz+Alt

Mal ganz im Ernst: Was wäre gewesen, wenn wir diese Technik bereits 10 Jahre im Einsatz hätten? Wie weit wären wir heute? Stattdessen pressen wir aus dem letzten Winkel dieser noch so schönen Erde das Öl aus dem Sand und vergiften die Umwelt damit so stark, dass immer mehr Menschen sterben.

Eines Tages werden dann eventuell diese Worte in unseren Ohren klingen…
http://www.gruene-luebeck.de/uploads/media/WeisheitDerIndianer.pdf

Mehr über den Wahnsinn der Ölförderung unter:
http://www.greenpeace.de/themen/oel/nachrichten/artikel/greenpeace_studie_endspiel_um_oelreserven_hat_begonnen/